Nienburger Delegierte beim CDU-Landesparteitag 2015

Nienburger Delegierte beim CDU-Landesparteitag 2015

„Mehr Niedersachsen“ war das Motto des diesjährigen Landesparteitages in Osnabrück, an dem die Delegierten des CDU-Kreisverbandes Nienburg mit ihrem Kreisvorsitzenden Dr. Frank Schmädeke teilnahmen. Auf diesem Arbeitsparteitag wurden umfassende Beschlüsse zur Bildung, zur Inneren Sicherheit und zur aktuellen Flüchtlingspolitik verabschiedet. „Das zeigt“, so Schmädeke, „dass unsere CDU die entscheidenden aktuellen Themen anpackt und die richtigen Antworten findet, für unsere Arbeit vor Ort im Landkreis Nienburg ist dies eine große Hilfe.“

McAllister + Nienburger Delegierte

Foto v.l.n.r.: Britta Waschke, Martin Klingenberg, Susanne Schlüter, Dr. Holger Spreen, Dr. Frank Schmädeke, Matthias Hogrefe, Alfred Plate, Marten Stühring

„Die CDU in Niedersachsen sieht Bildung, Ausbildung und Erziehung als Schlüssel für die kulturelle, wirtschaftliche und soziale Entwicklung unseres Landes an“, machte CDU-Landesvorsitzender David McAllister in Osnabrück deutlich. Er berichtete weiter, dass mit den beiden Leitanträgen „Gute Bildung schafft Chancen für alle“ und „Sicherheit und Ordnung für Niedersachsen“ wichtige Beschlüsse für das neue Grundsatzprogramm gefasst wurden. Nur mit einer modernen Polizei sei das Gewaltmonopol des Staates durchzusetzen, rechtsfreie Räume würden nicht geduldet. Angriffe auf Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte seien nicht hinnehmbar und müssten konsequent verfolgt werden, so Editha Lorberg, stellvertretende Landesvorsitzende der CDU. Zu den weitreichenden Beschlüssen in der Flüchtlingspolitik betonte CDU-Generalsekretär Ulf Thiele: „Wir wollen Lösungen, die den Menschen helfen.“ In der Asyl- und Flüchtlingspolitik fordern die Christdemokraten eine enge und zielgerichtete Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen sowie eine bessere Zusammenarbeit und Lastenverteilung innerhalb der Europäischen Union.

Am Rande dieses Parteitages nutzten die Delegierten des Kreisverbandes Nienburg die Gelegenheit, sich mit politisch Verantwortlichen aus anderen Landesteilen auszutauschen, u.a. mit David McAllister (siehe Foto).