WAHLPROGRAMM ZUR KREISTAGSWAHL 2021

WAHLPROGRAMM ZUR KREISTAGSWAHL 2021

Heimatliebe.
Eng mit den Menschen im Landkreis Nienburg verbunden.
Als CDU sind wir gemeinsam stark für unsere Heimat.
Wir stellen uns den vielfältigen Herausforderungen der Zukunft.
Dabei haben wir alle Bereiche unseres Landkreises fest im Blick.

CDU-Kreisverband Nienburg

Motor unseres Wohlstands – mit uns hat der Landkreis eine starke Wirtschaft und solide Finanzen!
Wir stärken den Wirtschaftsstandort „Landkreis Nienburg“!

  • Durch verbesserte Rahmenbedingungen für Industrie, Mittelstand und
    Landwirtschaft sorgen wir dafür, die Innovationskraft unserer Betriebe zu stärken.
  • Wir wollen durch innovatives Standortmarketing für die Attraktivität der
    Mittelweser-Region werben. Ein Plus für unsere Kommunen.
    Mehr Leben in den Dörfern und Städten und eine deutlich bessere
    finanzielle Ausstattung sichern die Zukunft unseres Heimatkreises.

Wir setzen uns ein für leistungsfähige Infrastruktur!

  • Die bestehenden Verkehrsanbindungen auf Straßen und Schienen müssen
    weiterentwickelt werden.
  • Eine flächendeckende Glasfaserversorgung soll zügig abgeschlossen werden.

Wir setzen uns ein für unsere Fachkräfte der Zukunft!

  • Durch intensive Zusammenarbeit zwischen Betrieben und Schulen sollen
    Jugendliche früher und intensiver als bisher berufliche Orientierung bekommen.
    So sichern wir unseren Unternehmen geeignete Nachwuchskräfte, vor allem im
    Handwerk und in der Industrie.

Wir stärken das Interesse an unserer Heimatregion!

  • Durch erfolgreiches Tourismus-Marketing und die Stärkung und Förderung
    des beliebten Fahrrad-Tourismus auf dem Weser-Radweg.
  • Durch gute Lebensbedingungen für Familien in allen Lebenslagen. Wir setzen uns für erschwinglichen Wohnraum und preiswertes Bauland, gute Bildungsstandorte, exzellente Kinderbetreuung und interessante Freizeitangebote ein, damit „Alteingesessene“ zuhause eine Zukunft haben und „Neuzugezogene“ hier eine neue Heimat finden.

Wir stehen für eine solide Finanzplanung!

  • Durch die Rückführung der Altschulden wollen wir unseren Landkreis weiter
    konsequent entschulden, damit wir auch in Zukunft handlungsfähig bleiben

Wir vertrauen auf mehr Eigenverantwortung!

  • Weniger Staat, mehr Eigenverantwortung für die Menschen und die Wirtschaft: Das muss unsere
    Leitlinie sein!

Wir bauen auf wirksamen Klima- und Umweltschutz bei gleichzeitigem Wachstum durch
Innovation!

  • Durch nachhaltige Produktionsabläufe in unseren Betrieben. Deswegen unterstützen
    wir innovative Pilotprojekte für eine Versorgung mit CO2-freier Energie.
  • Durch intelligenten Energiemix. Nachhaltig und sicher. Wir sind für Technologieoffenheit und gegen Beschränkungen und Verbote!
  • Durch den Einsatz regenerativer Energien beim Bauen. Mit der jeweils passenden
    Energieform.
  • Durch den Ausbau der CO2-freien Energieproduktion. Dabei setzen wir auf Planungssicherheit, weniger Bürokratie und die Akzeptanz der Bürger vor Ort.
  • Durch Sektorenkopplung. Die werden wir im LK Nienburg gezielt voranbringen.
    Wir wollen in unseren Kommunen die Entwicklung und Etablierung der Wasserstoffwirtschaft, Anlagen zur Produktion “grünen Flüssigtreibstoffs” und sonstiger Speichermedien für CO2-frei erzeugten Strom
    voranbringen. Als effektiver Baustein zum Klimaschutz und Chance für unsere heimische Wirtschaft.

Wir schlagen digitale Wege ein!

  • Wir wollen eine leistungsfähige, bürgerfreundliche Verwaltung und modernen Bürgerservice mit Vorfahrt für digitale Lösungen zur Bearbeitung und in der Kommunikation. Dazu muss unser Landkreis einfacher, schneller und digitaler werden.
  • Die Kreisverwaltung muss noch stärker als Dienstleister für Kommunen, Bürgerinnen und Bürger und unsere Gewerbebetriebe auftreten.
  • Durch die Beschleunigung der Genehmigungsverfahren werden wir für Dynamik und Innovation sorgen und mehr Wirtschaftswachstum generieren. Das erhält unseren Wohlstand.
  • Durch die gezielte Förderung junger Unternehmen. Wir werden die Start-up-Szene mit unserer Bildungslandschaft besser verknüpfen und unseren Landkreis zu einem Magnet für neue und innovative Geschäftsideen machen.

Wir denken heute an morgen. Dazu müssen wir unsere Zukunftschancen besser nutzen!

  • Durch beste Betreuungs- und Bildungsangebote für Kleinkinder und Schulkinder in wohnortnahen und modernen Einrichtungen. Um Kinder frühzeitig zu fördern und auch zu fordern. Damit sie ihre Zukunftschancen nutzen können.
  • Durch Betreuungszeiten in den Kindertagesstätten und Schulen, die sich an den (beruflichen) Bedürfnissen der Eltern orientieren.
  • Durch Vielfältigkeit in unserer Bildungslandschaft! In den ländlich geprägten Gebieten unseres Landkreises sichern die guten schulischen Zentren der Oberschulen das Bildungsangebot.
  • Durch den Bildungscampus am Berliner Ring werden wir an einem zentralen Ort Bildung bündeln und verbessern. Durch den Neubau der IGS Sporthalle, einen Neubau des E-Trakts der BBS mit Cafeteria, die Neugestaltung der Campuspassage, der Schulhöfe und des Parkplatzes an der IGS- Sporthalle und den Abriss der BBS-Altbauten.
  • Durch die “Volkshochschule Nienburg” am selben Standort. Sie leistet wertvolle Bildungsarbeit und dient der Erwachsenenbildung. Sie bietet allen die Gelegenheit, Kenntnisse und Fähigkeiten in Kursen zu erwerben oder zu vertiefen und hat neben der beruflichen Aus- und Weiterbildung auch viele attraktive Freizeitangebote im Programm.
    Im Ausbau der digitalen Angebote ist unsere VHS wichtige Partnerin, damit alle Menschen diese Kompetenzen erlangen können. Und durch die Arbeitsstellen überall im Landkreis gibt es die guten Angebote der VHS für viele direkt vor der Haustür. Darum begleiten wir als CDU die VHS auf dem Weg ihrer Neuausrichtung.

Wir haben Gesundheit und Pflege im Blick. Durch gute medizinische Versorgung.
Nah und kompetent.

  • Wir wollen auch zukünftig die wohnortnahe ärztliche Versorgung in unserem Landkreis sicherstellen.
  • Durch die Stärkung bestehender Hausarztpraxen und eine gut ausgebaute häusliche oder Vor-Ort-Pflege ermöglichen wir den Menschen auch im Alter in ihrem gewohnten Lebensumfeld zu bleiben.
  • Durch die Unterstützung der kreisangehörigen Städte und Gemeinden bei ihren Bemühungen
    um neue Ärztinnen und Ärzte.
  • Durch Stipendien für Medizinstudentinnen und Studenten, die sich später praktizierend im
    Landkreis Nienburg niederlassen. So wollen wir frühzeitig medizinischen Nachwuchs an unsere
    Region binden.
  • Durch die Möglichkeit, medizinische Versorgungsassistenz zur Entlastung von Ärztinnen und Ärzten einzusetzen, beispielsweise bei Hausbesuchen.
  • Durch neue Wohnformen wie Mehrgenerationenhäuser oder Quartierslösungen für gemeinschaftliches Zusammenleben von Jung und Alt.
  • Durch altersgerechten Wohnraum, Entlastungsdienste und Einrichtungen zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen. Wir wollen pflegende Familien in ihrem Lebensumfeld unterstützen.
  • Bekannt machen, was schon da ist!
    Die vorhandenen Einrichtungen wie Mehrgenerationen-Cafés, Bürgertaxen oder Nachbarschaftshilfe beim Einkaufen werden wir mehr in den Vordergrund stellen und unterstützen, um sie als Ergänzung zu den bestehenden, fachlichen Angeboten mehr zu etablieren.
  • Durch den Erhalt und die Stärkung der Helios-Klink in Nienburg.

Ehrenamt ist unsere Stärke!
Wir werden das Ehrenamt unterstützen und fördern. Viele Ehrenamtliche in unserem Landkreis
machen das Leben im ländlichen Raum so lebenswert.

  • Durch Stärkung unserer Vereine und Verbände.
    Sie sichern Freizeit, Sport und Kultur, auch in kleinen Orten. Deshalb wollen wir sie erhalten und bei
    komplexen Verwaltungsaufgaben unterstützen – durch zentrale Hilfestellungen, Lehrgänge und Beratung, besonders in rechtlichen Angelegenheiten.
  • Durch die Absicherung und Unterstützung unserer zahlreichen freiwilligen Feuerwehren. Sie sichern einen wohnortnahen Brandschutz und werden in allen Bereichen der technischen Hilfeleistung bis
    hin zur Rettung und Bergung in Notsituationen eingesetzt.
    Unsere unverzichtbaren Feuerwehren brauchen für die größer und schwerer werdenden Fahrzeuge im Einsatz genügend Fahrerinnen und Fahrer. Wir setzen uns dafür ein, dass die Kosten der notwendigen
    Führerscheine in ausreichender Anzahl übernommen werden.
  • Durch den Neubau der Feuerwehrtechnischen Zentrale in enger Abstimmung mit der Kreisfeuerwehr und der Kreisverwaltung. Wir sorgen dafür, dass es zügig vorangehen wird

Eine sichere Heimat schaffen.
Wir sorgen dafür, dass Kriminalität in unserem Landkreis keine Chance hat!
Die Menschen müssen sicher leben und sich sicher fühlen können.

  • Durch die unverzichtbare Säule der Sicherheit im ländlichen Raum. Wir sorgen für zukunftsfähige, gut ausgestattete Feuerwehren/Hilfsorganisationen.
  • Durch eine stärkere Polizeipräsenz und verbesserte Präventionsarbeit. Wir wollen dazu beitragen, dass die Polizeistationen in den Gemeinden erhalten bleiben.
  • Durch intensive Beratungsangebote, speziell zum Schutz vor Einbrüchen, insbesondere für ältere Menschen, damit Betrügereien erfolglos bleiben.
  • Durch Polizisten und Soldaten, aber auch die vielen Ehrenamtlichen z.B. in der Feuerwehr. Sie alle verdienen unseren höchsten Respekt und unsere Anerkennung.

Neue Mobilität nutzen.
Wir schaffen neue und individuelle Mobilitätsangebote für alle Generationen.

  • Durch verbesserte Schülerbeförderung machen wir den Schulweg sicherer.
    Und setzen auch auf Alternativen wie den „Kaffkieker“.
  • Durch nachhaltige Verkehrskonzepte mit öffentlichen Bussen und Bahnen,
    einem bedarfsgerechten Radwegenetz, E-Ladestationen und Tankstellen für regenerative Kraftstoffe
  • Durch die lokale Unterstützung für den Bundesverkehrswegeplan.
    Wir wollen die vorgesehenen Straßenbaumaßnahmen im Landkreis zügig umsetzen, vor allem die Ortsumgehungen so schnell wie möglich bauen, damit Anwohner und Pendler entlastet werden.
  • Durch einen besseren Bahnanschluss an die Zentren Hannover und Bremen. Der Bahnhof Eystrup soll in den Großraum-Verkehr Hannover eingebunden werden.
  • Wir schreiben den Menschen nicht vor, ob sie den Bus, die Bahn, das Rad oder ihr eigenes Fahrzeug nutzen.
  • Eine einseitige, ideologiegetriebene Verkehrsplanung lehnen wir ab!

Ernten was wir säen – Landleben ist „in“!
Wir sind im ländlichen Raum zuhause. Er ist uns wichtig. Unsere Städte und Dörfer müssen ein attraktiver Ort zum Wohnen und Arbeiten bleiben. Lebensqualität braucht nicht mehr Verbote, sondern gute Konzepte, Initiative und Engagement. Das werden wir fördern.

  • Durch unsere regionale Landwirtschaft. Milch, Gemüse und Fleisch müssen nicht von weither zu uns gefahren werden. Wir wollen regionale (Wochen-) Märkte und Vermarktungsinitiativen stärken, denn
    regionale Landwirtschaft muss eine Zukunft haben.
  • Durch Energie, die wir im Landkreis selbst erzeugen. Wir denken auch an regionale Energiegenos-senschaften, an denen sich alle beteiligen können. Das steigert die Akzeptanz bei den Menschen.
  • Durch den “Niedersächsischen Weg”. Wir fühlen uns dem gemeinsamen Natur- und Artenschutz verpflichtet, bei Biodiversität und dem sparsamen Umgang mit der Ressource Boden. Dabei behalten
    wir die Interessen der Eigentümer, Jäger, Angler oder Erholungssuchenden im Blick.
  • Durch faire Entlohnung zusätzlicher, ökologischer Leistungen, um die Wettbewerbsfähigkeit unserer landwirtschaftlichen Betriebe zu erhalten. Durch CO2-freie Energieproduktion für unsere Region, um die Belastung für Menschen und Natur zu begrenzen.
  • Durch den Schutz für landwirtschaftlichen Grund und Boden vor Spekulation. Er ist wichtigste Arbeitsgrundlage für die Familienbetriebe und muss es bleiben.
  • Durch den Schutz unseres Trinkwassers. Das hat für unser Handeln höchste Priorität.
  • Durch kommunales Wassermanagement. Starkregenereignisse und Dürrejahre rücken die Bevorratung und damit die Versorgungssicherheit stärker in den Fokus.
  • Als Maßnahme gegen die steigenden Anforderungen an die Wasserentnahme setzen wir uns für die zeitnahe Gründung flächendeckender Beregnungsverbände ein.
  • Durch aktives Wolfsmanagement mit klar definierten Obergrenzen der Wolfspopulation und deren Aufnahme ins Jagdrecht. Wir setzen uns dafür ein, den Fortbestand unserer Weidewirtschaft zu ermöglichen und die Toleranz für eine Wolfspopulation zu erreichen, die für unserer Kulturlandschaft verträglich ist.

Heimatliebe.
Eng mit den Menschen im Landkreis Nienburg verbunden.
Als CDU sind wir gemeinsam stark für unsere Heimat.
Wir stellen uns den vielfältigen Herausforderungen der Zukunft.
Dabei haben wir alle Bereiche unseres Landkreises fest im Blick.

CDU-Kreisverband Nienburg