Danke!

Danke Anzeige 2016

Am Sonntag ist Kommunalwahl!

Unser Bundestagsabgeordneter Maik Beermann erklärt in seinem aktuellen Newsletter zur Kommunalwahl:

Newsletter Beerlin ganz nah #53-Seite001

Das Autohaus Hopp bleibt ein Gewinn für die heimische Wirtschaft

Autohaus Hopp

Im Vorfeld ihrer jüngsten Sitzung besuchte die CDU-Fraktion im Kreistag Nienburg/Weser das Autohaus Hopp, Stolzenauer Straße 4 in Steyerberg. Die Kommunalpolitiker setzten damit erneut ein Zeichen für ihr Interesse an Strukturen, Arbeitsabläufen, Personalmanagement und Problemfeldern eines mittelständischen Unternehmens in der heimischen Region. Fraktionsvorsitzender Karsten Heineking (Wegerden) betonte dazu: „Der Mittelstand in Deutschland ist das Rückgrat unserer Wirtschaft. Er schafft für junge Menschen Ausbildungsplätze vor Ort und sichert zukunftsorientierte Arbeitsplätze. Der Mittelstand liegt uns besonders am Herzen“.

Weiterlesen ›

CDU will schnelles Glasfasernetz kreisweit zum Standard machen

DSL Sonnenborstel

Partei hat abschließenden Teilbereich des Wahlprogramms vorgestellt

Landkreis Nienburg. Eine gute Internet-Anbindung ist Teil des modernen Lebens. Das gilt sowohl für Privathäuser als auch für Unternehmen. Deshalb wird eine flächendeckende Versorgung immer wichtiger. „Einer digitalen Zweiklassengesellschaft im Landkreis gilt es mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln und Maßnahmen entgegenzuwirken. Schnelles Internet gehört für die CDU zur Grundversorgung, genau so wie ein Strom- oder Wasseranschluss heute Standard für ein Gebäude in Deutschland ist. Es spielt gezwungenermaßen in der Wahrnehmung der Menschen eine immer größere Rolle und ist deshalb für Städte und Gemeinden ein Standortfaktor, der noch zunehmend an Bedeutung gewinnen wird“, sagt der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Frank Schmädeke (Heemsen), aus Anlass der Vorstellung des Themenbereichs Breitbandausbau aus dem Wahlprogramm der Partei zur Kreistagswahl am 11. September.

Weiterlesen ›

Kreis-Nienburger bestimmen Politik auf Landesebene mit

2016 8 14 Delegierte Landesparteitag

Nienburg/Hildesheim. „Mehr Heimat!“ war das Leitmotiv des Landesparteitags der CDU in Niedersachsen am Sonnabend in Hildesheim. Für den hiemischen CDU-Kreisverband haben (Foto von links) Frank Schmädeke, Stefan Meyer, Holger Spreen, Maik Beermann, Alfred Plate, Margit Schmidt, Christa Stigge, Evelin Lisson und Andrea Nennecker als Delegierte an den politischen Entscheidungen des Parteitags mitgewirkt. „Es ist wichtig, dass wir uns als Kreis Nienburger aktiv in die Gestaltung zukünftiger politischer Programme mit einbringen – das ist gelebte Demokratie zum Wohle unserer Heimat“, sagt CDU-Kreisvorsitzender Frank Schmädeke.

Der Parteitag diskutierte vor allem das neue Grundsatzprogramm der Landespartei, das anschließend einstimmig verabschiedet wurde. Daneben war die Kommunalwahl am 11. September ein weiterer Schwerpunkt, für die die CDU unter dem Motto „Mehr Heimat!“ wirbt. „Heimat verbinden wir mit Bildern, mit dem Ort, in dem wir aufgewachsen sind. Heimat ist ein Fleck Erde, der uns von Kindesbeinen an ans Herz gewachsen ist. Eben sich genau für diese Heimat zu engagieren lohnt sich – in welcher Art auch immer“, erläutert CDU-Bundestagsabgeordneter Maik Beermann und ruft dazu auf, das Wahlrecht zu nutzen, um auf diese Weise die eigene Heimat mitzugestalten.

Geld wird nicht immer an den richtigen Stellen ausgegeben

2016 8 11 Gruppenbild Vortrag  Siemer MdL

CDU-Landespolitiker Dr. Stephan Siemer diskutierte in Rehburg mit der CDU-Basis

Rehburg. Viele Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl am 11 September, aber auch politisch Interessierte ohne Mandatsinteressen waren in den „Rathskeller“ in Rehburg gekommen, um von einem anerkannten Fachmann über neueste Entwicklungen aus der Landespolitik zu hören: Dr. Stephan Siemer, selbstständiger Unternehmer und als Landtagsabgeordneter Vorsitzender des Haushaltsausschusses im Landtag, berichtete dabei nicht nur aus der „großen“ Politik, sondern ging auch auf die kommunalen Verhältnisse in seiner Heimat Vechta ein.

Weiterlesen ›

CDU-Kreisverband will Mobilität für jede Generation

Nienburg Verkehr Lange Straße

Partei hat weiteren Themenbereich zur Kreistagswahl vorgestellt

Landkreis Nienburg. In der schnelllebigen Zeit von heute gewinnt Mobilität zunehmend an Bedeutung. „Zu jeder Zeit an den Ort der Wahl gelangen zu können, hat für unsere Gesellschaft einen besonders hohen Wert. Für Menschen im Beruf ist das im Regelfall kein Problem. Die fehlenden Ortsumgehungen an manchen Orten entlang der Bundesstraßen werden für Pendler zur täglichen Belastungsprobe; deshalb wollen wir geplante Umgehungsstraßen auch schnellstmöglich verwirklichen. Und bei steigender Lebenserwartung gibt es eine zunehmende Zahl älterer Menschen, die z.B. nicht mehr selbst Auto fahren. Eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben muss auch für sie weiter möglich sein“, sagt der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Nienburg, Dr. Frank Schmädeke (Heemsen), anlässlich der Vorstellung des Themenbereichs Mobilität im CDU-Wahlprogramm für die Kreistagswahl am 11. September. Die CDU hat acht zentrale Themenbereiche auf acht Seiten zusammengefasst, an deren Ausgestaltung sich jede und jeder Interessierte mit eigenen Vorschlägen beteiligen kann.

Weiterlesen ›

Haushaltsausschuss-Vorsitzender berichtet aus der Landespolitik

Nienburg/Rehburg. Den ranghöchsten Fachpolitiker des Niedersächsischen Landtags zum Thema Finanzen erwartet der CDU-Kreisverband Nienburg zur Diskussion:

Der Vorsitzende des Ausschusses für Haushalt und Finanzen, Dr. Stephan Siemer MdL, wird zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Thema

„Starke Wirtschaft – konsequente Sicherheit für Niedersachsen“
am Mittwoch, den 10. August, um 18:30 Uhr
im „Rathskeller Rehburg“, Heidtorstraße 1, 31547 Rehburg-Loccum

zu Gast sein. Stephan Siemer, 55 Jahre alt und selbstständiger Kaufmann aus Vechta, war früher u.a. bei Hoechst, Krupp und McKinsey beruflich tätig. Seit 2008 ist er Mitglied des Niedersächsischen Landtags. Der CDU-Kreisverband lädt alle Interessierten ein zu einem sicherlich interessanten Vortrag mit anschließender Diskussion zu aktuellen Themen.

CDU will mehr sozialen Zusammenhalt

Alte Schule Rohrsen

Kreispartei stellt im Wahlprogramm Soziales in den Fokus

Landkreis Nienburg. „Wir haben es auf allen Gebieten in der Hand, unser Zusammenleben sozial zu gestalten. Dafür brauchen wir in allen Gemeinden Orte der Begegnung, wo man sich treffen und miteinander ins Gespräch kommen kann. Dorfgemeinschaftshäuser, Vereinshäuser, Kulturzentren und viele andere Treffpunkte leisten wertvolle Beiträge, damit Jung und Alt, Alteingesessene und Zugezogene sich kennen lernen und gemeinsam ihr Wohnumfeld gestalten können“, sagt CDU-Kreisvorsitzender Frank Schmädeke aus Anlass der Vorstellung des Themenbereichs Soziales aus dem CDU-Programm für die Kreistagswahl am 11. September. Kurz und bündig in acht Bereichen auf acht Seiten präsentiert die Partei ihre Ideen; Interessierte können sich nach wie vor an der zukünftigen Kreispolitik beteiligen.

Weiterlesen ›

CDU will mehr Sicherheit für die Menschen im Kreis

Polizeifahrzeuge und Kelle

Kreispartei präsentiert weiteren Themenbereich zum Kommunalwahlprogramm

Landkreis Nienburg. Zu einem gesellschaftlichen Dauerthema der vergangenen Jahre ist leider die Kriminalitätsbekämpfung geworden. Vor allem deshalb gibt es regelmäßig Forderungen nach Verschärfungen im Strafrecht. Auch auf lokaler Ebene hat das Thema für den CDU-Kreisverband eine große Bedeutung. „Die zur Zeit politisch Verantwortlichen im Land stellen sich immer wieder gegen die Arbeit unserer Polizisten. Das Einrichten einer Beschwerdestelle im Innenministerium gegen vermeintliche polizeilich Übergriffe, Forderungen nach Namenskennzeichnung von Polizisten im Einsatz und nach einem Verbot von Pfefferspray durch Polizisten verdeutlichen, welche Geisteshaltung die zur Zeit politisch Verantwortlichen im Land an den Tag legen. Als CDU stehen wir dagegen voll und ganz hinter unserer Polizei und wollen sie weiter stärken“, sagt Dr. Frank Schmädeke (Heemsen), Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes, anlässlich der Vorstellung des Themenbereichs Sicherheit im Programmentwurf zur Kreistagswahl am 11. September. Die Partei hat in acht Themenfeldern auf acht Seiten wesentliche Aufgaben der Kreispolitik für die Zeit bis 2021 zusammengefasst, um sie einer interessierten Öffentlichkeit vorzustellen. Alle Interessierten können hieran mitwirken.

Weiterlesen ›